Ein Garten der besonderen Art befindet sich hinter der Kirche in Wolfenschiessen. Er ist ein Werk der Frauengemeinschaft Wolfenschiessen mit Hilfe der Bevölkerung.

 

In unmittelbarer Nähe hat Kaspar Josef Christen (1785-1857), weit herum bekannt unter dem Namen „Tirlidokter", seinen Kräutergarten gepflegt.

 

In seinem Andenken betreiben wir den „Tirligartä" und nutzen ihn zur Herstellung von Tees, Sirups, Kräutermischungen, Pflegeprodukte und vielem mehr.

 

Der Kräutergarten als Lernpfad!

Es freut uns, wenn ihr zahlreich unseren Kräutergarten besucht, sei es, um zu schnuppern, zu lernen oder zu ernten. Eine Gruppe von Frauen pflegt dieses Kleinod mit viel Hingabe.
Viele der Pflanzen finden - verarbeitet als Naturkosmetik oder kulinarische Genüsse - den Weg in den Verkaufstand des Kilbi-Bazars.
Wir bieten auch Führungen durch den Garten an.
Das Pflücken der Kräuter ist kostenlos, ebenso die Benützung der Feuerstelle und des Holzes. Trotzdem freut es uns, wenn ab und zu etwas gespendet wird. An der hinteren Türe des Gartenhauses befindet sich ein Schlitz. Dort kann eine Spende eingeworfen werden.
Das Holz, welches zur Benützung gespendet wurde, geht zur Neige. Gerne nehmen wir neue Holzspenden entgegen.
Wer gerne in unserem Garten mitarbeiten möchte, ist herzlich willkommen. Während der Wachstumsperiode trifft sich das Pflegeteam wöchentlich für eine halbe Stunde, um die vergangene Woche zu rapportieren. Jede Woche erledigen zwei Frauen die anfallenden Arbeiten. Es ist eine sehr lehrreiche und interessante Arbeit. Gerne informieren wir in einem Gespräch.

Für Mitteilungen oder Fragen stehen wir gerne zur Verfügung

041 628 10 16 Lisbeth Bruggesser
041 628 18 70 Heidi Bee